Auetal
Druckansicht

Aussteller und Besucher sind zufrieden

Silke Hardekopf-Hartmann ist Hauptgewinnerin / Zu viel bürokratischer Aufwand für die Organisatoren
Zur Tombolaverlosung ist die Halle immer gut gefüllt und gebannt verfolgen die Besucher die Ziehung und vergleichen ihre Losnumm
Zur Tombolaverlosung ist die Halle immer gut gefüllt und gebannt verfolgen die Besucher die Ziehung und vergleichen ihre Losnummern. Fotos: la

Rehren (la). „Ich bin heute nicht wegen der schönen Landschaft im Auetal, sondern wegen der Wirtschaftlichkeit“, sagte die stellvertretende Landrätin, Helma Hartmann-Grolm am Samstag bei der Eröffnung der Auetaler Gewerbeschau. Die kleinen Betriebe seien wichtig für das Auetal und es sei gut, dass sie sich gemeinsam präsentieren und die Stärke der Betriebe aufzeigen. „Im Auetal ist Bewegung. Sie packen an und sind auf dem richtigen Weg“, so Hartmann-Grolm.

„Der Termin vor der Regionalschau in Stadthagen und mitten im wirtschaftlichen Aufschwung passt“, meinte Bürgermeister Thomas Priemer, der die Auetaler Gewerbetreibenden lobte und auf stabile Arbeits- und Ausbildungsplätze hinwies. Gefragt seien, gerade in Zeiten des wirtschaftlichen Aufschwungs, unternehmerischer Mut, Erfindungsreichtum, Tatkraft und Einsatzwillen.

Dass der Termin der Richtige war, darüber wurde allerdings während des Wochenendes immer wieder diskutiert. „Es ist an diesem Wochenende einfach zu viel. In Bad Eilsen, Bückeburg und Rinteln sind Veranstaltungen und im Auetal Konfirmationen. Aber irgendwie ist das doch jedes Wochenende so“, meinten die Dorfgemeinschaftsfrauen aus Rehren, die in der Blumenhandlung Pennings ein riesiges Tortenbuffet aufgebaut hatten und dazu heißen Kaffee anboten.

Mit den Besucherzahlen konnten die Organisatoren des Auetaler Gewerbevereins nicht zufrieden sein. „Der Sonntagnachmittag war gut, aber sonst hätten doch wesentlich mehr interessierte Besucher kommen dürfen. Auch Aussteller haben kurzfristig abgesagt oder sind einfach nicht gekommen“, stellte der Vorsitzende des Auetaler Gewerbevereins, Ernst Kastning gestern fest, als er für diese Zeitung Bilanz zog.

„Es war schon ein riesiger Aufwand und auch ein dickes Minus werden wir in der Kasse haben, aber das ist eingeplant, denn schließlich will unser Verein die Gewerbetreibenden ja mit der Schau unterstützen“, so Kastning.

Die Aussteller seien zum Großteil zufrieden gewesen, denn sie hätten Zeit gehabt, sich mit den Besuchern zu unterhalten und diese über ihr Angebot zu informieren. „Wir hoffen natürlich, dass aus diesen Beratungsgesprächen Geschäfte werden“, sagte Dieter Lohse von Büro- und Medientechnik Lohse in Engern und Rinteln.

„Ich war das erste Mal bei der Gewerbeschau dabei und ich bin zufrieden. Ich konnte mit zahlreichen Besuchern ausgiebig sprechen und ihnen die Vorzüge unseres Freibades näher bringen“, sagte die Schwimmmeisterin des Sonntalbads, Andrea Jagata.

„Manchmal war es etwas schwierig mit den interessierten Besucher zu sprechen, denn auch das Rahmenprogramm fand in dieser Halle statt und laute Musik störte dann oft“, sagte Elektromeister Thomas Wichmann, der das nicht als Einziger so empfand.

Aber gerade die laute Musik war es, die immer wieder die Besucher in die Halle Rauhut lockte. Zum Beispiel wenn das Team von der Work-out Fitnessworld aus Obernkirchen einen seiner zahlreichen Fitness-Kurse präsentierte, die immer auf reges Interesse stießen oder beim Auftritt der Voltigierer aus Kleinenwieden, die mit ihren Übungen auf einem Trainingspferd aus Holz begeisterten. Zum abwechslungsreichen Rahmenprogramm trugen auch die Cheerleader „Black Jack“ aus Krankenhagen bei, die tosenden Beifall für ihren akrobatischen Auftritt bekamen und die Jagdhornbläser.

Die kleinen Gewerbeschaubesucher genossen Kutschfahrten, tobten auf der Hüpfburg und ergatterten an fast allen Ständen kleine Leckereien oder Luftballons. Der absolute Besuchermagnet war die Tombola mit über 100 tollen Preisen. Immer wenn wieder eine Verlosung anstand, drängten sich die Besucher um die Lostrommel. 500 Lose hatte der Gewerbeverein verkauft. Den Hauptgewinn, eine massive Holzgartenbank mit Tisch und Beistelltischchen im Wert von 1000 Euro, gewann Silke Hardekopf-Hartmann. „Ich habe noch nie etwas gewonnen und jetzt sogar den Hauptpreis“, freute sich die Gewinnerin. Rob Pennings konnte sich über einen Energiepass im Wert von 250 Euro freuen und der dritte Preis, ein Reisegutschein in Höhe von 200 Euro, ging an Olaf Jablonski aus Hessisch Oldendorf. In die Luft gehen wird Jana Anders aus Hessisch Oldendorf demnächst, denn sie hat eine Ballonfahrt gewonnen.

Unter dem Strich waren die Besucher von dem vielfältigen Angebot bei der Gewerbeschau begeistert und nahmen viele Informationen und Anregungen mit nach Hause.

„Ob es in zwei Jahren wieder eine Gewerbeschau im Auetal gibt liegt nicht in meinen Händen“, sagte Kastning. Er werde dann nämlich nicht mehr Vorsitzender des Vereins sein, was er bereits bei der letzten Jahreshauptversammlung angekündigt hatte. „Das hat aber nichts mit der Gewerbeschau zu tun. Obwohl einem wirklich der Spaß an der Organisation vergehen kann“, so Kastning. Im Vorfeld habe er mit so viel Bürokratie zu kämpfen gehabt, wie noch nie. Der Landkreis habe von ihm ein polizeiliches Führungszeugnis, eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Finanzamt und einen Auszug aus dem Bundeszentralregister gefordert. „Ich möchte wissen, ob das der Landrat für die Regionalschau auch alles abliefern muss“, so Kastning, der sich darüber sehr geärgert hat. Außerdem mussten natürlich eine Gaststättenerlaubnis und eine Genehmigung für die Straßensperrung eingeholt werden und Brandschutzauflagen erfüllt werden. „Die Sache mit dem Brandschutz ist okay, aber ansonsten finde ich das reichlich übertrieben. Man kann es Gewerbetreibenden oder Vereinen auch wirklich schwer machen, etwas ehrenamtlich auf die Beine zu stellen“, so Kastning. Dagegen lobte der Vorsitzende die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Auetal. „Herr Humke hat mir immer hilfreich zur Seite gestanden“, so Kastning.

Artikel kommentieren






















Online Service-Center
Kinotrailer
e-Paper


© C. Bösendahl GmbH & Co. KG